1. Home
  2. Dokumente
  3. demandPlus+
  4. 1.2*
  5. Vorkalkulation
  6. Felder

Felder

Inhalt

Allgemein

Kalkulation

Allgemein

Name Beschreibung
Alle Artikellieferanten berücksichtigen Gibt an, ob für die Preisfindung, in der Vorkalkulation, alle Artikellieferanten berücksichtigt werden. Andernfalls wird nur der Lieferant des Artikels bzw. der Lagerhaltungsdaten berücksichtigt.
Lagerartikel auflösen Gibt an ob Lagerfertigen aufgelöst werden. Ist dieses Feld aktiviert, werden alle Artikel mit einer Fertigungsstückliste und der Beschaffungsmethode = Fertigungsauftrag entfaltet. Andernfalls muss zusätzlich noch die Produktionsart = Auftragsfertigung sein.
Vorkalkulationsschemavorlagencode Gibt die Vorkalkulationsschemavorlage an, die für Vorkalkulationsschemas verwendet wird.

Kalkulation

Name Beschreibung Berechnung
Art Gibt die Art der Vorkalkulationsstrukturzeile an.  
Nr. Gibt die Nummer des beteiligten Postens oder Datensatz entsprechend der festgelegten Nummernserie an.  
Variantencode Gibt die Variante des Artikels in der Zeile an.  
Beschreibung Gibt eine Beschreibung der Vorkalkulationsstrukturzeile an.  
Beschreibung 2 Gibt eine Beschreibung 2 der Vorkalkulationsstrukturzeile an.  
Komponentenmenge Gibt an, wieviel Einheiten benötigt werden um den übergeordneten Artikel herzustellen. a) Im Falle eines Artikels oder eine Baugruppe ist die Komponentenmenge die Menge aus der Stückliste.
b) Im Fall einer Arbeitsplatzgruppe oder Arbeitsplatzes
Komponentenmenge = Menge / Menge (Basis) (Baugruppe)
Stücklistenmenge Gibt einen Multiplikator, im Falle einer Phantomstückliste, an. Dieser beinhaltet ggf. auch den Ausschuss. Stücklistenmenge = A * B * C
A = Komponentenmenge
B = 1 + Ausschuss % (aus Stückliste) / 100
C = Stücklistenmenge (Falls Phantomstückliste innerhalb Phantomstückliste)
Wird ohne Phantomstücklisten gearbeitet dann
Stücklistenmenge = 1
Im Falle einer Arbeitsplatzgruppe oder Arbeitsplatzes
Stücklistenmenge = 0
Menge Gibt die Summe der Komponenten/Zeit an, die benötigt werden um den übergeordneten Artikel herzustellen. a) Im Falle eines Artikels oder einer Baugruppe
Menge = A * B * C * D * E * F + G
A = Komponentenmenge
B = Stücklistenmenge
C = Menge (der Baugruppe)
D = 1 + Artikelausschuss % (Baugruppe) / 100
E = 1 + Ausschuss % (Komponente) / 100
F = 1+ Kum. Ausschussfaktor % (Arbeitsplan)
G = Kum. feste Ausschussmenge (Arbeitsplan)
b) Im Fall einer Arbeitsplatzgruppe oder Arbeitsplatzes
Menge = A + B * (C * D * E +F)
A = Rüstzeit
B = Bearbeitungszeit
C = Menge Basis (Baugruppe)
D = 1 + Kum. Ausschussfaktor %
E = 1 + Artikelausschuss % (Baugruppe) / 100
F = Kum. feste Ausschussmenge
Menge (Basis) Gibt die Summe der Komponenten in ihrer Basiseinheit an, die benötigt werden um den übergeordneten Artikel herzustellen.
Ausschuss % Gibt den Prozentsatz des Artikels an, den Sie als Ausschuss im Fertigungsvorgang erwarten.
Im Falle eines Artikels oder Baugruppe wird das Feld von der Fertigungsstückliste übertragen.
Im Falle einer Arbeitsplatzgruppe oder Arbeitsplatzes wird das Feld von dem Arbeitsplan übernommen
Fixe Ausschussmenge Gibt die Fixe Ausschussmenge aus dem Arbeitsplan an.
Kum. Ausschussfaktor %
Gibt den Kum. Ausschussfaktor % aus dem Arbeitsplan an.
Artikelausschuss %
Gibt den Prozentsatz des Artikels  an, den Sie als Ausschuss im Fertigungsvorgang erwarten.
Hier handelt es sich um den am Artikel hinterlegen Ausschuss. Dieser wird nur im Falle einer Baugruppe berücksichtigt. (Siehe z.B. Feld Menge) In den anderen Fällen handelt es sich um eine rein informative Information.
Gesamtmenge (Basis) Gibt die benötigte Gesamtmenge (bezogen auf die komplette Kalkulation) eines Artikels in der Basiseinheit an.
Dieses Feld ist nur im Falle einer Baugruppe oder Artikels gefüllt und wird bei der Preisfindung verwendet, um Mengenstaffeln berücksichtigen zu können. (Sehe Feld EK-Preis)
Kalkulationsmenge (Basis)
Gibt die Menge an,  die für die Berechnung der Einkaufspreise sowie die Soll-Arbeitsgangkosten verwendet wird. siehe Mengen und Kostenlogik
Anzahl Rüstvorgänge
Gibt die Anzahl der Rüstvorgänge an um die Kalkulationsmenge (Basis) zu produzieren a) Maximale Losgröße = 0
Anzahl Rüstvorgänge = 1
b) Maximale Losgröße > 0
Anzahl Rüstvorgänge = Aufrunden (A / B)
A = Kalkulationsmenge (Basis)
B = Maximale Losgröße
Rüstfaktor
Gibt einen Faktor an, der benutzt wird um die Soll-Arbeitsgangkosten zu berechnen. Dieser ergibt sich aus der Anzahl der Rüstvorgänge und der Kalkulationsmenge (Basis) Anzahl Rüstvorgänge / Kalkulationsmenge (Basis)
Einheitencode
Gibt an, wie eine Einheit des Artikels gemessen wird (z.B. Stück oder Stunden)
Arbeitsgang
Gibt die Arbeitsgangnummer für diese Arbeitsgangziele an.
Verbindungscode
Gibt den Verbindungscode an.
Einstandspreisberechnung
Gibt die Einstandspreisberechnung an, die erfolgen soll.
Dieses Feld wird aus der Arbeitsplatzgruppe transferiert.
Soll-Arbeitsgangkosten
Gibt die Gesamtkosten eines Arbeitsgangs an. siehe Mengen und Kostenlogik
Soll-Kapazitätsgemeinkosten
Gibt die Kapazitätsgemeinkosten an. siehe Mengen und Kostenlogik
Einstandspreis (MW)
Gibt die Kosten einer Einheit des Artikels oder der Ressourcen in der Zeile an. a) Im Falle von Artikel, Arbeitsplatzgruppe, Arbeitsplatz wird das dazugehörige Feld “Einstandspreis” aus den Stammdaten verwendet.
b) Im Falle einer Baugruppe
Einstandspreis (MW) = Einstandsbetrag (MW) / Menge
Einstandsbetrag (MW)
Gibt die Gesamtkosten für den Artikel oder die Ressource in der Zeile an. a) Im Fall von Artikel
Einstandsbetrage (MW) = Einstandspreis (MW) * Menge
b) Im Fall von Arbeitsplatzgruppe oder Arbeitsplatz
Einstandsbetrage (MW) = Soll-Arbeitsgangkosten
c) Im Fall einer Baugruppe ist der Einstandsbetrag die Summe der “Einstandsbeträge (MW)” aller dazugehörigen Baugruppen, Artikeln, Arbeitsplatzgruppen und Arbeitsplätze
Ek-Preis
Gibt den Einkaufspreis einer Einheit des gewählten Artikels oder der Ressource an. a) Im Fall von Artikeln siehe Mengen und Kostenlogik
b) Im Fall von Arbeitsplatzgruppe oder Arbeitsplätzen wird der EK-Preis aus den Stammdaten verwendet.
c) Im Fall einer Baugruppe
Ek-Preis = Betrag direkte Kosten / Menge
Betrag direkte Kosten
a) Im Fall von Artikel
Betrag direkte Kosten = Ek-Preis * Menge
b) Im Falle von Arbeitsplatzgruppe oder Arbeitsplätzen
Betrag direkte Kosten = Soll-Arbeitsgangkosten
c) Im Fall einer Baugruppe ist der “Betrag direkte Kosten” die Summe, der “Beträge direkter Kosten” aller dazugehörigen Baugruppen, Artikeln, Arbeitsplatzgruppen und Arbeitsplätze
Kreditorennr.
Gibt die Nummer des Lieferanten an, für den der niedrigste Preis gefunden wurde. Speziell für den Fall, dass alle Artikellieferanten bei der Preisfindung berücksichtigt werden, kann die Kreditorennr. vom “Hauptlieferant” abweichen.
Artikelkategoriencode
Gibt die Kategorie an, zu der der Artikel gehört.
Bearbeitungszeit
Gibt die Laufzeit des Auftrags an.
Rüstzeit
Gibt die Rüstzeit des Vorgangs an.
Transportzeit
Gibt die Transportzeit an. Die Transportzeit ist abhängig vom Feld “Transportzeiteinheitencode” zu betrachten.
Wartezeit
Gibt die Wartezeit an. Die Wartezeit ist abhängig vom Eintrag im Feld “Wartezeiteinheitencode” zu betrachten.
Fert.-Stücklistennr.
Gibt die Nummer der Fertigungsstückliste an, die die Basis für das Erstellen der Baugruppe dieser Zeile ist.
Arbeitsplannr.
Gibt die Nummer des Arbeitsplans an.
Gehört zu Zeilennr.
Gibt die Zeilennr. der Baugruppe an, zudem die Zeile gehört.
Ebene
Gibt die Ebene der entfalteten Stückliste an.