1. Home
  2. Dokumente
  3. demandPlus+
  4. 1.1*
  5. Installation
  6. Unterstütztes Setup

Unterstütztes Setup

demandPlus+ nutzt HTTP Anfragen für diverse Funktionalitäten. Ohne diese Funktionalitäten können Sie demandPlus+ nur sehr eingeschränkt nutzen. Damit für demandPlus+ HTTP Anfragen zugelassen sind, gehen Sie bitte in die Erweiterungen. Wählen Sie dort die demandPlus+ Erweiterung aus und drücken Sie auf “Konfigurieren”.

Anschließend aktivieren Sie bitte das Feld “HttpClient-Anfragen zulassen”.

Um demandPlus+ vollständig nutzen zu können, sollten Sie zusätzlich noch das unterstütze Setup von demandPlus+ durchlaufen.
Wählen Sie dazu “demandPlus+ einrichten” bei den Unterstützen Setups aus.

Anschließend öffnet sich sich das Setup und geht mit Ihnen alle wichtigen Schritte zur korrekten Installation von demandPlus+ durch.

Als erstes wird für Sie ein 30 tägiges Probeabonnement erstellt. Sollten Sie bereits ein Abonnement besitzen, wird dieser Schritt übersprungen.

Hier können Sie die notwendigen Werte für die Planungskalibrierung eintragen. Hier finden Sie eine Erläuterung der Felder.

Um die demandPlus+ Ampeln zu verwenden müssen die Bitmaps importiert werden. Drücken Sie dazu bitte auf “Weiter”.

Nach dem Import müssen Sie die Schwellenwerte für die einzelnen Ampeln befüllen.

In der Kalkulationsart wird unterschieden zwischen absolut und relativ.
Bei der Planungskalibrierung bezieht sich die Ampel auf den maximalen Unterschied zwischen dem aktuellen Wert und dem kalkulierten, bzw. dem neuen Wert und dem kalkulierten. Steht die Kalkulationsart auf relativ wird der absolute Wert (z.B. Stück) ins Verhältnis zum kalkulierten Wert gesetzt. In diesem Fall geht die Einrichtung von einem Prozentsatz als Schwellenwerte aus.

Nach dem Einrichten werden die Daten in den demandPlus Einrichtungen hinterlegt.